Meine Philosophie


Malen macht Spaß. Malen ist heilsam. Malen ist Balsam für die Seele. Und Malen ist für Kinder das Natürlichste der Welt. All das und noch mehr möchte die Malkiste unterstützen. 

Kinder verarbeiten Ihre Eindrücke und Erlebnisse mit Hilfe ihrer Bilder. Dabei ist es wichtig, dass sie frei herausmalen dürfen, was sie gerade möchten, ohne bewertet zu werden. Ein Kind möchte wahrgenommen, aber nicht bewertet werden. 

Wir alle haben unsere "Malkünste" als Kinder niemals hinterfragt, bis wir im Schulalter erfahren haben, dass wir "nicht malen können"! Fast jeder einzelne Erwachsene sagt wie aus der Pistole geschossen: "Ich kann nicht malen!" Weil dieser Erwachsene irgendwann in seinem Leben mit und für seine Bilder bewertet und sehr oft ENTwertet wurde. Dem möchte ich ganz vehement entgegen wirken. Die Kinder, die in meine Malgruppen kommen, wissen ganz genau, dass sie mich nie zu fragen brauchen, ob ihr Bild "schön" geworden sei. Du erzählst mir von dem was dich im Innersten bewegt und ich bewerte es als schön oder hässlich? Nein. Niemals! 

Dann kam Corona und meine Malstunden in der Gruppe durften kaum mehr stattfinden. Je öfter mich die Kinder, die ich zufällig vor dem Kindergarten oder der Schule oder beim Einkaufen traf, mit erwartungsvollen Augen fragten, wann wir denn endlich wieder gemeinsam malen dürften, desto stärker wurde mein Drang, dass ich mir etwas einfallen lassen würde! Das war die Geburtsstunde der Malkiste. Irgendwann begann ich jeden Tag und jede Nacht an der Idee zu tüfteln, testete dieses und jenes und schließlich waren die ersten Malkistenprojekte und dieser Webshop hier im November 2020 fertig. Ich hatte tatsächlich eine Möglichkeit gefunden, den Kindern wieder etwas "in die Hand" zu geben und sie malen zu lassen, was sie sie bewegt. 

Aber die Themen sind doch vorgegeben! Wie können sie malen, was SIE bewegt? 

Das stimmt. Jedoch ist innerhalb eines jeden Themas so viel Spielraum, dass sich immer wieder ausdrücken lässt, was einem gerade unter den Nägeln brennt oder einen beschäftigt. Die Methode der Maltherapie ist eine so zuverlässige, dass man sich immer sicher sein kann, dass das, was raus will, auch raus kommt!

Alle Malprojekte geben eine Orientierung und Tipps und vermitteln gleichzeitig einen Umgang mit den verschiedenen Materialien. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung und Vorlagen oder Schablonen können Hilfestellung geben, das Kind kann aber auch frei malen und seine eigene Kreativität ausdrücken. Sämtliche Materialien der Malkiste sind sorgfältig ausgewählt und qualitativ hochwertig. Mit gutem Material macht das Malen mehr Spaß! 

Ich bin Kunsttherapeutin, Kreativtrainerin und Mama. Mit der Malkiste möchte ich den Kindern ermöglichen, ihre phänomenale Fantasie auszudrücken, wieder in Kontakt mit sich selbst zu kommen und dem was sie beschäftigt, Luft zu machen. Sie sollen ermutigt werden, Neues auszuprobieren. Sie sollen in ihrem So-Sein gestärkt werden, denn sie SIND großartig. Durch das Benutzen der verschiedenen Materialen trainieren sie ihre motorischen Fähigkeiten, üben sich zu konzentrieren, experimentieren und kommen ins Fühlen – im Gegensatz zum passiven Konsumieren vor Tablet, Smartphone oder Fernseher. Jedes Malprojekt bringt so unendlich viel mehr, aber vor allem Spaß und Freude.

Die Malkiste ist eine Österreicherin, die mit viel Liebe zum Detail erstellt wird. Sie versucht auf Plastik weitestmöglich zu verzichten und möchte auch wiederverwendet oder recycelt werden. Jede einzelne Malkiste wird von mir achtsam von Hand gepackt und personalisiert. Achtung! Die Malkiste ist für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet. 

Die Malkiste. Weil Bilder unsere ureigenste Sprache sind.

Mit bunten Grüßen, Kerstin Diermayr.

Buntstifte

 Freundlich und kompetent unterstützt von mirjam.design und AllAccessIT.